Winston Lutz Equipment

 

  Unser Winston Lutz Equipment kann wie folgt eingesetzt werden Winston Lutz Test

Tragplatte in den entsprechenden Zubehör-Einschub einbringen und auf spielfreien Sitz prüfen, ggf. die seitlichen Spannelemente mit dem beiliegenden Werkzeug nachstellen, bis ein strammer Sitz im Einschub gewährleistet ist. Auf der eingeschobenen Prüfplatte das weiße Kunsthoffelement nach Lichtfeld und ggf. nach Laser ausrichten, hierfür sind Schlitze mit Mittelmarkierungen wie aber auch Gravuren vorhanden. Die ausgerichtete Aufsatzplatte wird per Flügelschrauben von unten fest fixiert. Damit sollte unsere fokussierte zentrale Bohrung ausgerichtet sein.


Der Prüffinger wird auf den Bestrahlungstisch gelegt, wir empfehlen dieses überstehend am Tischende. Danach den Tisch so verfahren, dass die Gravur am Fingerende sich im „Laser Isozentrum" befindet. Für eine Feinjustage können Sie Stellschrauben am Prüffinger einsetzen.
Die DIN 7875-1 bzw.6847-4 beschreibt die relevanten Prüfszenarien. Ihr Portal-Image liefert die entsprechenden Bilder, Ihre dazugehörige Software eignet sich normalerweise, diese zu vermaßen.

VARIAN        
 Datenblatt  hier laden Sie ein PDF herunter      
 ELEKTA        
 Datenblatt  hier laden Sie ein PDF herunter               
 Gebrauchsanweisung  Hier laden Sie ein PDF herunter
 SIEMENS        
 Datenblatt  hier laden Sie ein PDF herunter      

Sprechen Sie uns an:

Tel. +49 (4101) / 5555 - 13
Fax +49 (4101) / 5555 - 01

email: vertrieb[at]beamservice.de

positronic beam service GmbH
Industriestraße 8b
25 462 Rellingen / Germany